Intern
    Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS)

    Röntgenring 11

    (Lehrstuhl für Psychologie III)

    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Lehrstuhl für Psychologie III am Röntgenring 11 nicht zu erreichen. Vom Hauptbahnhof sind es ca. 10 Minuten Fußweg.

    Eine lange Treppe versperrt den Zugang zum Haupteingang

    Das Gebäude selbst ist schwer zu erkennen, da es nur schlecht ausgeschildert ist. Um zum Haupteingang zu gelangen, muss man eine lange Treppe hinaufsteigen. Die Treppenstufen sind farbarm und somit kontrastlos. Bei Regen werden sie sehr rutschig. Eine Rampe oder ein Treppenlift fehlen völlig.

     

    Hinter dem Haupteingang muss eine weitere Treppe überwunden werden

    Öffnet man die Tür, so muss man erneut eine kleine Treppe hinaufsteigen. Auch hier sind die Stufen kontrastarm und ziemlich ausgetreten.

    Der Hintereingang befindet sich an der Rückseite des Gebäudes. Beim Betreten muss eine kleine Schwelle überwunden werden. Der Weg zur Rückseite des Hauses kann leicht durch parkende Autos oder andere Hindernissen verstellt sein.

    Der Hintereingang auf der Rückseite des Gebäudes

    Bei beiden Eingängen fehlen Lampen und Wegweiser. Keine der Türen verfügt über einen elektrischen Türöffner, deshalb sind sie schwer zu öffnen.

    Zwar gibt es einige Parkplätze neben dem Gebäude, extra ausgewiesene Behindertenparkplätze gibt es aber keine. Die vorhandenen Parkplätze sind gut zu den Eingängen gelegen.

    Der Parkplatz neben dem Gebäude
    Der gut lesbare Raumplan

    Im Gebäude selbst ist es leicht, sich zurechtzufinden. Das liegt zum einen daran, dass es ein kleines Haus ist, zum anderen am gut lesbaren Belegungsplan direkt beim Eingang. Da der Plan in ca. 1,20 m Höhe angebracht ist, kann er auch von Rollstuhlfahrern leicht gelesen werden. Blindenschrift sucht man vergebens.

     

    Rollstuhlfahrer können nur das Erdgeschoss des Gebäudes benutzen, da es weder Personenaufzüge noch Treppenlifte gibt.

    Auch behindertengerechte Toiletten sucht man vergebens. Im ersten Stock befinden sich zwar Toiletten, diese sind aber sehr eng und klein.

    Die nicht barrierefreien Toiletten

    Um in den ersten Stock zu gelangen, muss man eine lange, nach links verlaufende Treppe benutzen. Die Treppe ist ziemlich steil und die Treppenstufen sind unterschiedlich groß. Zwar ist die Beleuchtung gut, allerdings sind die Stufen nicht markiert und kontrastarm. Ein Treppengeländer ist nur auf einer Seite vorhanden.

    Das Treppenhaus im Gebäude

    Das Gebäude besitzt keine eigene Bibliothek. Studenten können die die Bibliothek der Psychologie am Röntgenring 10 (Gebäude nebenan) benutzen.

    Da es sich um ein kleines Haus handelt, sind die Flure sehr übersichtlich. Allerdings sind diese durch den weißen Anstrich eher kontrastarm. Die Türen sind alle sehr schmal (ca. 60 cm), jedoch gibt es keine Türschwellen.

    Positiv ist die Raumbeschilderung. Die Schilder sind ausreichend groß geschrieben und in einer guten Höhe angebracht. Allerdings fehlen Schilder in Blindenschrift.

    Die Raumbeschilderung ist gut lesbar

    Die Beleuchtung im Gebäude ist sehr gut.

    Kontakt

    Beauftragter für behinderte Studierende
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-86721
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Wittelsbacherplatz 1