Der Beauftragte

Die Julius-Maximilians-Universität steht mit ihren Studienangeboten allen geeigneten Studienbewerbern offen. Auch Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung finden hier in Würzburg ein breites Angebot.

Um die Bedürfnisse von Studierenden mit Behinderung und chronischer Erkrankung zu berücksichtigen und ihnen ein Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule oder Universität zu ermöglichen, verpflichtet das Bayerische Hochschulgesetz alle Universitäten, einen Beauftragten für diese Studierendengruppe zu benennen. Zum 01. April 2017 habe ich das Amt des Beauftragten neben meiner Tätigkeit als wissenschaftlicher Leiter des Sportzentrums der Universität Würzburg übernommen. Ich werde in meiner Arbeit durch Frau Sandra Mölter M.A. unterstützt. Frau Mölter bearbeitet in der Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS) die Anfragen der Studierenden mit Behinderung und chronischer Erkrankung und kooperiert mit anderen Stellen und Ämtern sowohl innerhalb als auch außerhalb der Universität Würzburg (z.B. Zentrales Prüfungsamt, Staatliches Bauamt, Deutsches Studentenwerk, Sozialverband VdK).

 

Kontakt:

PD Dr. Olaf Hoos

Am Hubland/Sportzentrum

Raum 105

97074 Würzburg

Tel.: 0931-31-80285

E-Mail: olaf.hoos@uni-wuerzburg.de

Prof. Reinhard Lelgemann, Beauftragter der Hochschulleitung für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung

Der stellv. Beauftragte

Im April 2017 habe ich das Amt des stellv. Beauftragten neben meiner Tätigkeit als Leiter des Lehrstuhls für Körperbehindertenpädagogik übernommen. Mein Ziel ist es, die Arbeit des Beauftragten und der KIS grundsätzlich zu unterstützen und meine langjährigen Erfahrungen als Beauftragter Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung einzubringen.

 

Kontakt:

Prof. Dr. Reinhard Lelgemann
Wittelsbacherplatz 1, Raum 02.212
97074 Würzburg
Tel.: 0931-31-84834
E-Mail: lelgemann@uni-wuerzburg.de

Für mehr Informationen zu den Aufgaben des Beauftragten und seines Teams klicken Sie bitte hier