Deutsch Intern
    Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung (KIS)

       

    Mathematisch-Naturwissenschaftliches Hörsaalgebäude

    Die Hörsäle der Naturwissenschaften sind im gleichen Gebäude wie die Physik untergebracht. Allerdings verfügt dieser Teil über zwei weitere Eingänge.  
    Der erste Eingang liegt neben dem Haupteingang des Physikalischen Instituts und ist barrierefrei zu betreten. Man betritt das Obergeschoss des Hörsaaltrakts.

    Der zweite Eingang befindet sich auf der rechten Seite des Gebäudes, er ist ausgeschildert.
    Hier betritt man den Hörsaaltrakt im Erdgeschoss. Auch dieser Eingang ist barrierefrei.

    Einen Gebäudeplan gibt es nicht, was die Orientierung sehr erschwert.
    Um vom ersten Eingang aus ins Erdgeschoss zu gelangen, gibt es eine lange und steile Rampe.

    Im Erdgeschoss befindet sich der Aufzug, er ist nicht ausgeschildert. Der Aufzug wird benötigt, um zu einigen Hörsälen zu kommen, die vom ersten Eingang aus nicht zu erreichen sind. Die Türen des Aufzugs sind ca. 90 cm breit, die Lichtschranke auf 50 cm Höhe angebracht. Das Notruftelefon und die Aufzugstastatur sind zu hoch angebracht.

    Eine behindertengerechte Toilette gibt es in diesem Gebäudeteil nicht. Im Erdgeschoss gibt es nur normale Toiletten.

    Nur wenige Treppen verfügen über Handläufe auf beiden Seiten. Die Stufen sind einfarbig, kontrastarm und nicht markiert. Auch die Beleuchtung ist teilweise schlecht.

    Insgesamt gibt es fünf Hörsäle. Die Hörsäle 1,2,3 und 5 sind - teilweise über Umwege - alle barrierefrei zu erreichen. Hörsaal 4 ist für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar. Der Hörsaal befindet sich im Obergeschoss. Zwar kann man den Aufzug bis ins Obergeschoss nutzen, muss dann aber noch eine kleine Treppe überwinden.

    Die Ausschilderung ist schlecht. Bis auf Schilder vor den Hörsälen gibt es fast keine weiteren Wegweiser. Zwar ist die Nummerierung der Hörsäle gut lesbar, die Belegungspläne allerdings sind sehr klein geschrieben und nur schwer zu entziffern.

    Die Gänge sind sehr unübersichtlich gestaltet. Besonders im Erdgeschoss in der Nähe des Seiteneingangs stehen viele Schaukästen. Auch die Garderobe im Erdgeschoss stellt ein großes Hindernis für sehbehinderte Studenten dar. Der gesamte Gebäudeteil ist durch seine Betonbauweise sehr kontrastarm und eintönig.

    Contact

    Beauftragter für behinderte Studierende
    Wittelsbacherplatz 1
    97074 Würzburg

    Phone: +49 931 31-86721
    Email

    Find Contact